Direkt zum Inhalt
facilitybossMLC

facilitybossMLC - zentrale Nachbearbeitung leicht gemacht

facilityboss präsentiert die Möglichkeit, mit Hilfe von dem Level 2 Produkt facilitybossMLC manuelle Nachbearbeitung parallel zur automatisierten Produktion zu betreiben. Dies hilft Betrieben einen kontinuierlichen Produktionsprozess aufrecht zu erhalten, ohne den Zeitplan der Produktionen zu beeinträchtigen.

Die Wettbewerbsfähigkeit eines modernen Unternehmens ist abhängig von der Bereitschaft, die steigende Komplexität der Produktionen unter einen Hut zu bringen. Im Rahmen einer voll- oder teilautomatiserten Aggregation/Serialisierung ist es somit sinnvoll vorsorgliche Maßnahmen und Prozesse bereitstehen zu haben, um parallel zum eigentlichen Prozess Inprozesskontrollen durchzuführen oder Störereignisse unkompliziert abzufangen. facilitybossMLC repräsentiert eine zentrale Nacharbeitsstation, um beispielsweise vom Band gefallene Produkte zu aggregieren oder auch den Status einzelner Produkte anzufragen, während die Linie weiter produzieren kann. Ebenfalls ist es möglich, mehrere aus welchen Gründen auch immer nicht produzierte Einheiten zu einer neuen Einheit zu aggregieren.

Da Produkte von facilityboss mit dem Gedanken auf Erweiterbarkeit konzipert worden sind, lassen sich Module einzeln austauschen, erweitern und wieder einfügen. Somit können wir auf Ansprüche und Situationen unserer Kunden eingehen, ohne die Funktionalität anderer Komponenten zu gefährden, die essenziell sind für den Betrieb. Wie facilitybossMLC demonstriert, gehört es zur Kernphilosophie von facilityboss, die sich in der Entwicklungsstruktur wiederspiegelt, dass mögliche Fehlerquellen nicht als Blockade zu verstehen sind, sondern lediglich als Lücke, die geschlossen werden kann.

Für mehr Infos besuchen Sie die zugehörige Produktseite hier.
facilityboss.biz/de/loesungen/mlc